krea&#183nets

Innovationsfähigkeit ist in einer durch technologischen und demografischen Wandel geprägten Ökonomie von herausragender Bedeutung. Notwendig sind neue Wege und Herangehensweisen Innovationsstrategien gewinnbringend zu gestalten. Notwendig sind neue Formen der Vernetzung, gerade solche, die Innovationskooperationen fördern.

krea·nets entwickelt Lösungen für das Design und die Steuerung von KMU-Netzwerken, die ihre Innovationskraft bündeln und zusätzliche Potenziale ausschöpfen. Wettbewerbsfähigkeit und Innovation werden so als Kooperationsgewinn in Netzwerken gestärkt. Das trägt zum Erhalt von Arbeitsplätzen und zur Verbesserung von Arbeitsabläufen bei.

Der Lösungsansatz zeichnet sich durch eine konsequente Netzwerkperspektive in Theorie, Methode und Managementansatz aus. Dabei fließen die Perspektiven der Wirtschafts­geographie, Ökonomie, Arbeits- und Organisations­psychologie und der Rechtswissenschaft  ein. krea·nets begleitet exemplarisch Innovationskooperationen der für Vernetzung prädestinierten Gesundheits- und Chemiewirtschaft (REACH-Richtlinien).